Weißband-Putzergarnele – Lysmata grabhami


Die Weißband-Putzergarnele, ebenfalls bekannt unter dem Namen Atlantische Putzergarnele, ist eine Art aus der Ordnung der Zehnfußkrebse und gehört somit zum Unterstamm der Krebstiere.

weissband-putzergarnele lysmata grabhami krebstiere bild tauchen kanaren kanarische inseln atlantik atlantischer ozean
Weißband-Putzergarnele – Lysmata grabhami

Beschreibung

Lysmata grabhami hat einen langgestreckten Körper. Ihre Färbung ist rot am Rücken und orange an Seiten und Bauch. Zudem hat sie einen weißen Streifen auf dem Rücken und sechs weiße Fühler am Kopf. Sie wird bis zu 6cm lang.

Lebensraum und Verbreitung

Die Weißband-Putzergarnele lebt auf dunklem, felsigem Grund, in Löchern, Höhlen oder Spalten, in Tiefen bis 50m. Beim Tauchen auf den Kanaren kann man sie sehr häufig beobachten. Außerdem erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet im westlichen Atlantik von der Küste Nordamerikas, über die Karibik, bis in den Golf von Mexiko. Im östlichen Atlantik findet man sie auf Madeira, den Kanarischen Inseln, Ascensión und den Kap Verden.

Lebensweise

Lysmata grabhami lebt meist solitär und ist standorttreu. Sie ernähren sich von Parasiten, Nahrungsresten, abgestorbenen Haut- oder Schuppenresten und Detritus
Oft findet man sie bei Muränen und anderen Fischen, die sie von Parasiten und Nahrungsresten zwischen den Zähnen und am Körper befreit.
Weißband-Putzergarnelen sind Zwitter die sich gegenseitig befruchten.

Ähnliche Beiträge