Kleiner Schwertwal – Pseudorca crassidens


Kleiner Schwarzer Unechter Schwertwal Pseudorca crassidens Kanaren Wale Arten Kanarische Inseln Teneriffa Gran Canaria Walarten Atlantik Fuerteventura Lanzarote La Palma Gomera El Hierro
Kleiner Schwertwal – Pseudorca crassidens

Der Kleine Schwertwal, auch bekannt als Schwarzer oder Unechter Schwertwal, gehört zur Familie der Delfine (Delphinidae) und ist somit Teil der Ordnung der Wale (Cetacea). Pseudorca crassidens wurde erstmals 1846 von Owen beschrieben. Im Gegensatz zum Großen Schwertwal ist er nur wenig erforscht.

Beschreibung, Anatomie & Merkmale

Der Kleine Schwertwal hat eine einheitliche dunkelgraue Färbung. Nur der Bauch ist etwas heller gefärbt.

Es gibt keine hervorstehende Schnauze. Stattdessen ist sein Kopf sehr rundlich.

Pseudorca crassidens wird bis zu 6m lang, wobei er ein Gewicht von 1,4t erreicht.

Lebensraum, Verbreitung & Vorkommen

Laut Wikipedia ist der Kleine Schwertwal eine Hochseeart. Allerdings ist sein Verbreitungsgebiet auf der Karte fast immer küstennah eingetragen. Er scheint sich also bevorzugt in Tiefen Gewässern aufzuhalten und dabei trotzdem in der Nähe vom Festland oder Inseln zu bleiben.

Kleiner Schwarzer Unechter Schwertwal Pseudorca crassidens karte Verbreitung Vorkommen
Karte mit Verbreitungsgebiet.

Beim Tauchen auf den Kanaren ist es nahezu ausgeschlossen ihn zu beobachten. Auch bei Whale Watching Touren braucht man viel Glück, da Sichtungen um Europa und Afrika eher die Ausnahme sind.

Die meisten Sichtungen kommen im Bereich der nordamerikansichen Atlantikküste, der Karibik, dem Pazifik und im Indischen Ozean vor.

Lebensweise & Ernährung

Der Kleine Schwertwal ist ein soziales Tier, dass in Schulen von 10 bis 50 Tieren lebt. Es kommt ebenfalls vor, dass Schulen mit mehr als 100 Tieren beobachtet werden. 1946 strandete vor Argentinien sogar eine Gruppe mit 846 Tieren. Zudem bilden sie manchmal Jagdgemeinschaften mit dem Großen Tümmler.

Pseudorca crassidens ernährt sich dementsprechend auch von verschiedenen Fischen und Kopffüßern. In manchen Regionen wurde außerdem beobachtet, dass sie junge Delfine angreifen.

Zur Kommunikation, Orientierung und zum Beutefang besitzt der Kleine Schwertwal eine Vielfalt an Tönen.

Quellen & Links

http://www.marinespecies.org/

https://de.wikipedia.org/

https://en.wikipedia.org/

Ähnliche Beiträge