Tauchen auf Lanzarote


Lanzarote Tauchen tauchcenter tauchplätze tauchführer Aquatis Dive Center Brauner Zackenbarsch Epinephelus marginatusAlles was das Taucherherz begehrt. Wracks, Höhlen, Lavariffe und Muschelsand bieten auf Lanzarote einer Vielfalt an Arten ein zu Hause. Das liegt vor allem daran, dass es um die Insel viele Schutzgebiete gibt und die Fischerei eingeschränkt wird. Viele der Tauchplätze sind von Land aus zu erreichen. Wer lieber vom Boot taucht, wird aber ebenfalls fündig.

Ein besonderes Hightlight kann man seit Februar 2016 bestaunen. Der Künstler Jason de Caires Taylor entwarf über 300 menschliche Figuren, die vor Lanzarote versenkt wurden. Das Museo Atlantico* dient auf über 400m² als künstliches Riff. Mit einer maximalen Wassertiefe von 14m sind sie absolut anfängertauglich. Das Kunstwerk soll an Flüchtlinge erinnern.

Der Großteil der Tauchbasen befindet sich in Playa Blanca, Puerto del Carmen und Costa Teguise. Aber auch im Norden wird getaucht und sogar auf La Graciosa. In allen genannten Orten gibt es schöne Hausriffe und wer Abwechslung will muss sowieso fahren.

Tauchplätze

Während man im Süden von Lanzarote eher sandige Tauchplätze findet, gibt es im Norden überwiegend felsige Landschaften. Auch im Süden sind Lavariffe vorhanden, aber eben weniger als im Norden. Das macht aber überhaupt nichts, denn so kann man die unterschiedlichen Ökosysteme erkunden. Somit bekommt man auch einen Eindruck, was einem besser gefällt. Über 30 Tauchplätze bieten reichlich Abwechslung für einen Tauchurlaub oder auch mehrere.

Man kann vom Süden Lanzarotes auch Ausflüge nach Los Lobos unternehmen und im Norden Nach La Graciosa. Somit ergeben sich noch mehr Tauchmöglichkeiten und weitere Abwechslung.

Lanzarote tauchen karte tauchplätze spots kanarische inseln kanaren

Tauchcenter

Auf Lanzarote gibt es eine große Auswahl an Tauchcentern. Manche sind dabei eher auf Schnuppertaucher und Ausbildung fixiert, andere bevorzugen Tauchausfahrten mit ausgebildeten Tauchern. Natürlich bieten sie alle Ausbildung von verschiedenen und anerkannten Organisationen an. Einen kleinen Überblick gibt es hier.


Northdiving Lanzarote

Northdiving Lanzarote tauchen logo Tauchcenter Tauchbasis

Das Tauchcenter von Northdiving Lanzarote befindet sich in Arrieta. Es macht seinem Namen alle Ehre, denn es ist das nördlichste Tauchcenter der Insel. Arrieta ist ein beschauliches Dorf, abseits vom Massentourismus. Die Ausbildung findet mit PADI* bis zum Divemaster und nach IANTD* bis zum Tauchlehrer statt. Es ist also eines der wenigen Tauchcenter, die technisches Tauchen anbieten! Das lohnt sich auch, denn es gibt so einige Tauchplätze, an denen es schnell in die Tiefe geht.

Das Equipment besteht aus hochwertigen Marken wie Scubapro, Apeks und Diverite.

Außerdem werden Tauchgänge im Süden und auf La Graciosa vermittelt.

Wer keine Lust auf Bettenburgen und überfüllte Tauchplätze hat, ist hier absolut richtig.

Website: http://northdiving-lanzarote.com/
E-Mail: info@northdiving-lanzarote.com


Aquatis Tauchcenter

Lanzarote tauchen Aquatis Tauchecenter Logo tauchbasis tauchplätze tauchführerDas Aquatis Tauchcenter findet man in Costa Teguise, etwas nördlich der Inselhauptstadt Arrecife. Costa Teguise ist ein reiner Touristenort mit großen Hotels und Appartmentanlagen. Durch eine geschützte Bucht am Strand hat man hier die optimalen Bedingungen für die Tauchausbildung. Die Ausbildung wird nach PADI und IAC* Standards durchgeführt.

Im Angebot sind sowohl Land-, als auch Bootstauchgänge. Da Costa Teguise so ziemlich zentral auf der Insel liegt, hat man kurze Fahrzeiten in den Norden und in den Süden.

Website: http://www.diving-lanzarote.net
E-Mail: info@diving-lanzarote.net

Tauchführer Lanzarote

Die Inselregierung stellt auf ihrer Website einen kostenlosen Tauchführer als PDF* zur Verfügung. Er umfasst 30 Tauchplätze mit Karte und weiterführenden Informationen. So findet man Anmerkungen zu den allgemeinen Bedingungen, Arten, Einstiegsmöglichkeiten und Tiefe der Spots.