Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura


Fuerteventura Sehenswürdigkeiten Walskelett Urlaub Kanarische InselnDie ewigen Strände von Fuerteventura laden jeden zum faulenzen und baden ein. Doch es gibt durchaus Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf der Inseln der starken Winde, die es lohnen, den ein oder anderen Tag am Strand sausen zu lassen.

Die Villa Winter

Villa Winter Pico de la Zarza Fuerteventura Sehenswürdigkeiten aktivitäten ausflug auflüge
von H. Zell (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Die Villa Winter wurde 1938 von Gustav Winter erbaut. Um sie ranken sich zahlreiche Mythen. So soll es angeblich einen geheimen U-Boot Hafen unter der Villa gegeben haben, was aber nie bestätigt werden konnte. Das Haus liegt im Süden der Insel und ist, aufgrund einer Schotterpiste, nicht direkt mit einem normalen Mietwagen erreichbar. Mit etwas Glück öffnet die derzeitige Besitzerin die Türen und gibt für einen kleinen Obulus eine private Führung.

Schildkröten Rettungsstation

Schildkrötenrettungsstation Fuerteventura morro jable sehenswürdigkeitenEbenfalls im Süden der Insel, im Hafen von Morro Jable, befindet sich die Schildkrötenrettungsstation. Die Tiere, die von Schiffsschrauben, Netzen und Plastik verwundet werden, haben hier die Möglichkeit sich unter professioneller Aufsicht und Pflege zu regenerieren. Sehr viel zu sehen gibt es nicht! Die Öffentlichkeit hat bis 13 Uhr Zugang zu meherer Becken, mit gut generierten Schildkröten. Verständlich, da die Schildkröten Ruhe brauchen. Zudem gibt es Infotafeln zur Arbeit der Rettungsstation und eine Spendenbox. Extra wegen der Station in den Süden zu fahren lohnt sich nicht, aber wer sowieso in der Nähe ist, sollte mal vorbeischauen.

Finca Canarias Aloe Vera

Aloe Vera Farm Fuerteventura sehenswürdigkeitenEtwas nördlich von Gran Tarajal, an der Hauptstraße FV-2, liegt die Aloe Vera Farm. Außerdem gibt es eine Zweite im Norden, in der Nähe von La Oliva. Auf den Bauernhöfen wird ausschließlich ökologisch gearbeitet. Bei den Endprodukten gibt es jedoch eine Einteilung in ökologische und herkömmliche Produkte. Eine kleine Führung gibt es kostenlos. Zudem ist die Beratung sehr intensiv. Es gibt die verschiedensten Aloe Vera Produkte. Nicht nur Cremes, auch Deos, Shampoos, Duschgels und Drinks sind im Angebot. Garantiert besser als herkömmliche Produkte!

Website: https://www.fincacanarias.es/
Carretera General km 42

Jandia Halbinsel

Jandia Halbinsel Fuerteventura Sehenswürdigkeiten

Die Jandia Halbinsel ist der südwestliche Teil Fuerteventuras und ist größten Teils Nationalpark. Neben den Touristenorten Morro Jable, Esquinzo, Costa Calma und Jandia gibt es hier auch den Naturpark Jandia. Ab dem Hafen führt nur noch eine Schotterpiste zum Faro de Punta Jandia, Cofete und zur Villa Winter. Dementsprechend gibt es hier mehrere Sehenswürdigkeiten.

Außerdem befindet sich hier mit dem Pico de la Zarza (807m) die Höchste Erhebung der Insel. Abgesehen von den langen Stränden zwischen Costa Calma und Morro Jable laden zahlreiche kleine, versteckte Badebuchten ganz im Süden zum Schwimmen im Atlantik ein. Oftmals findet man hier auch ein stilles Plätzen für sich allein.

Höhlen von Ajuy

Im 15. und 16. Jahrhundert dienten die Höhlen von Ajuy vor allem Piraten als Versteck für ihre Beute. Später wurde hier Kalk abgebaut. Auch Heute kann man noch Überreste der Brennöfen und eines Kiels zur Beladung der Schiffe sehen. Die Höhlen selber befinden sich am Ende eines 10 Minütigen Wanderweges. Unterwegs gibt es Infotafeln zur Geologie von Fuerteventura, da man hier die ältesten Gesteine der Kanarischen Inseln zu finden sind.

Man kann hier zwei Höhlen besichtigen, die direkt nebeneinander liegen. In einer wurde ein Tunnel angefangen, der bis zum Dorf reichen sollte, aber nie fertiggestellt wurde. Wer biss zum Ende gehen will, braucht unbedingt eine Taschenlampe. Zudem sollte man umsichtig sein, da einige Touristen das dunkel der Höhlen gerne als Toilette missbrauchen.

Dünen von Corralejo

Fuerteventura Sehenswürdigkeiten Dünen Corralejo

Bis auf zwei große Hotelkomplexe gibt es hier auf über 2668ha fast nur Sand. Die Wanderdünen von Corralejo sind bereits seit 1982 Nationalpark. Dementsprechend ist es verboten sie mit einem Geländewagen zu befahren. Entlang der Küste findet man hier auch mehrere kleine und große Strände.

Faro de el Toston

Faro El Toston Sehenswürdigkeiten Fuerteventura Wanderung

Der Faro de el Toston befindet sich am nordwestlichsten Zipfel von Fuertventura. Man erreicht ihn über das kleine Örtchen El Cotillo. Neben einer kleinen Rundwanderung mit Infos zur Flora, Fauna, Geschichte und Entstehung, gibt es das Fischereimuseum und nicht zuletzt viele Bademöglichkeiten. Auch bei rauer See bietet die zerklüftete Küste eine Menge kleine Buchten um sich mal zu erfrischen.

Castillo de el Toston

Castillo el toston Sehenswürdigkeiten FuerteventuraDie kleine Wehranlage in El Cotillo wurde ursprünglich 1743 zum Schutz vor Piraten errichtet. Allerdings hatte das treiben der Freibeuter zu dieser Zeit bereits abgenommen. Die Anlage ist gut erhalten und kann gegen 1,50€ auch von innen besichtigt werden. Dabei gibt es wechselnde Kunstausstellungen zu sehen.

Castillo de San Buenaventura

Castillo de San Buenaventura Fuerteventura Sehenswürdigkeiten

Der kleine Wachturm befindet sich in Caleta del Fuste. Man kann ihn leider nur von außen begutachten und nicht im Inneren. Ursprünglich wurde er zur Abwehr von Piraten gebaut. Heute ist er eines der Monumente von Caleta del Fuste.

Cueva del Llano

Cueva del Llano Sehenswürdigkeiten FuerteventuraDie Cueva del Llano findet man etwas nördlich von La Oliva an der FV-101. Die Lavahöhle entstand vor etwa 1 Mio. Jahren und ist 648m lang. Zudem gibt es hier eine endemische Spinnenart zu entdecken. Obwohl die Höhle zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras gehört, ist die Höhle und somit auch das Besucherzentrum bis auf weiteres wegen Einsturzgefahr geschlossen.