Strände auf El Hierro – Schwimmen, Baden Schnorcheln


El Hierro Aktivitäten Strand strände baden schwimmen Las Playas Aussicht Mirador IsoraAufgrund der Tatsache, dass es auf El Hierro nur wenige und kurze Strände gibt, eignet sich die Insel nicht für den Massentourismus. Für jeden, der die Natur und Stille genießen möchte, ist dieser Fakt ein Segen. Und einige Bademöglichkeiten befinden sich trotzdem auf der Kanareninsel. Dabei muss man stets auf aktuelle Wetterbedingungen achten, um eine lange Autofahrt nicht umsonst anzutreten. Außerdem verfügt nicht jede Badestelle über einen Rettungsschwimmer.

Puerto de la Estaca

Schon bei Ankunft mit der Fähre ist der erste Strand in Sichtweite. Sobald das Hafengelände endet, beginnt der teilweise steinige, aber auch sandige Strand. Parkmöglichkeiten stehen ausreichen zur Verfügung. Zudem kann man hier fast immer baden, da die Hafenmole vor großen Wellen schützt.

Bahia de Timijiraque

Mit fünf Minuten Autofahrt, unweit vom Puerto de la Estaca entfernt, befindet sich schon der nächste Strand. Im kleinen Dörfchen Timijiraque gibt es kleine Bucht mit Sandstrand. Duschen und Picknickmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

Las Playas

Las Playas ist der längste Strand der Insel. Ein einsames Eckchen findet sich hier jederzeit. Leider besteht der größte Teil des Strandes aus groben Steinen. Lediglich am südlichen Ende befindet sich ein etwa 100m langer Sandstreifen. Außerdem steht hier der Roque de la Bonanza. Ein malerischer Fels mit zwei Fenstern.

Stadtstrand von La Restinga

La Restinga kann man für die Verhältnisse El Hierros jetzt einfach mal als Stadt bezeichnen. Das Baden ist hier ganzjährig möglich, da der Strand durch die Hafenmauer geschützt ist. Manchmal sucht man hier allerdings vergebens, weil der Großteil bei Flut Unterwasser verschwindet.

Cala de Tacoron

Bei Cala de Tacoron handelt sich nicht um einen Strand. Dafür gibt es hier Naturschwimmbecken mit Leitern und Zugang zum offenen Meer. Zudem findet man hier Möglichkeiten für ein Picknick und ein Restaurant. Außerdem kann hier hervorragend schnorcheln, denn die Bucht befindet sich Marinereservat von El Hierro.

Punta oder Embacadero de Orchilla

Auch hierbei handelt es sich nicht um einen Strand. Vorbei am Faro de Orchilla, ganz am Ende der HI-503 ist ein massiver Betonsteg mit Treppe und Leiter ins Meer. Ein Schattenplatz mit Stühlen und Tischen befindet sich 50m oberhalb des Stegs. Der Platz ist unter Einheimischen beliebt zum Campen. Zu erwähnen wäre noch, dass die Straße ab Faro de Orchilla in einem miserablem Zustand ist! Also im Zweifel lieber Auto abstellen und ein Stückchen Fußmarsch einplanen!

Abgesehen von den oben genannten Plätzen gibt es noch zahlreiche weitere Badebuchten und Naturschwimmbecken. Vor allem entlang der Küste des El Golfo Tals. Leider hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit diese zu erkunden, aber ein Besuch wurde mir von mehreren Seiten empfohlen!