Rote Gorgonie – Leptogorgia ruberrima


Rote Gorgonie hornkoralle Leptogorgia ruberrima Blumentiere arten kanaren kanarische inseln Mittelmeer bild atlantik
Rote Gorgonie – Leptogorgia ruberrima
Eine Art der Blumentiere, die man ab etwa 20m beobachten kann. Meist tritt sie in Kolonien auf.

Die Rote Gorgonie, ebenfalls bekannt unter dem Namen Rote Hornkoralle, ist eine Art aus der Ordnung der Achstrahligen Blumentiere und gehört somit zur Klasse der Blumentiere. Leptogorgia ruberrima wurde erstmals 1886 von Koch beschrieben.

Beschreibung, Anatomie & Merkmale

Die Form von Leptogorgia ruberrima ist stabförmig und ähnlich einem Baum vielfach verzweigt. Ihre Färbung ist intensiv rot. Sie ist über und über mit kleinen anemonenartigen Polypen besetzt, die jeweils acht Tentakel haben. Sie erreichen bis zu 50cm in Höhe und Breite.

Rote Gorgonie hornkoralle Leptogorgia ruberrima Blumentiere arten kanaren kanarische inseln Mittelmeer bild atlantik polypen
Rote Gorgonie – Leptogorgia ruberrima
Nahaufnahme der einzelnen Polypen.

Lebensraum, Vorkommen und Verbreitung

Die Rote Gorgonie lebt auf auf felsigem oder sandigem Untergrund von 25 bis über 200m Tiefe. Dabei bevorzugen sie Plätze mit Strömung.

Beim Tauchen auf den Kanaren kann man sie örtlich sehr häufig beobachten.

Außerdem erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet über das südwestlichen Mittelmeer und im östlichen Atlantik von den Kanarischen Inseln bis zum Golf von Guinea.

Lebensweise & Ernährung

Leptogorgia ruberrima lebt solitär, jedoch kann man an guten Standorten meist „Gärten“ von ihnen finden. Sie ist quer zur Strömung ausgerichtet, um somit mehr Nahrung aufzunehmen. Ihre Ernährung besteht dabei ausschließlich aus Plankton.
Zudem fluoreszieren die Polypen.

Quellen & Links

http://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=286276

Ähnliche Beiträge