Pferdeaktinie oder Purpurrose –  Actinia equina


Pferdeaktinie Purpurrose bild Actinia equina blumentiere arten mittelmeer tauchen kanaren kanarische inseln atlantik atlantischer ozean
Pferdeaktinie oder Purpurrose – Actinia equina
Fotografiert in einem Gezeitentümpel in Valle Gran Rey bei perfekten Lichtverhältnissen.

Die Pferdeaktinie, ebenfalls bekannt unter dem Namen Purpurrose, ist eine Art aus der Ordnung der Seeanemonen und ist somit Teil der Klasse der Blumentiere. Actinia equina wurde erstmals 1758 von Linnaeus beschrieben.

Beschreibung, Anatomie und Merkmale

Actinia equina hat eine dunkelorange bis dunkelrote Färbung. Obwohl sie meistens rot ist kann es Farbvariationen geben. Es soll auch Hinweise geben, dass es sich bei den Farbvariationen um eigenständige Arten handelt.

Sie ist kreisrund. Ihre 192 Tentakel sind in sechs Kreisen um die Mundscheibe angeordnet.

Actinia equina erreicht einen Durchmesser von bis zu 5cm und ihre Tentakel werden bis zu 2cm lang.

Lebensraum, Vorkommen und Verbreitung

Die Pferdeaktinie lebt auf festem Grund, in Tiefen bis zu 20m. Gewöhnlich findet man sie jedoch in der Geizeitenzone, also in der Nähe der Küste. Das Foto am Anfang der Seite stammt aus einem Gezeitentümpel auf La Gomera.

Beim Tauchen auf den Kanaren ist sie eher selten zu beobachten.

Außerdem erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet von der Arktis, über die Britischen Inseln, die Nordsee und das Mittelmeer, entlang der afrikanischen Küste, fast bis zum Äquator.

Lebensweise & Ernährung

Actinia equina ist eine der Anemonen, die sich bewegen können. Wenn ihr ein Standort nicht gefällt, wechselt sie ihn einfach.

Sie kommt mit verschiedensten Umweltbedingungen zurecht. Durch das Leben im Gezeitentümpeln ist sie oft starken Temperaturschwankungen und einem unterschiedlichen Salzgehalt ausgesetzt. Die Pferdeaktinie überlebt auch zeitweise außerhalb des Wassers. Dann zieht sie sich zurück und es ist nur noch ein Ball zu sehen.

Ihre Ernährung besteht aus Krebstieren, Muscheln, Schnecken und Plankton.

Fortpflanzung

Actinia equina ist in der Lage sich sowohl geschlechtlich, als auch ungeschlechtlich fortzupflanzen.

Wenn die Eier einmal befruchtet sind werden sie ausgebrütet. Die Pferdeaktinie ist die einzige Anemone, von der man weiß, dass sie ihre Eier ausbrütet. Nach einer kurzen planktonischen Phase suchen sie sich einen Standort.

Quellen & Links

https://en.wikipedia.org/

http://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=100803

http://animaldiversity.org/

Ähnliche Beiträge