Madeiragrundel – Mauligobius maderensis


Die Madeiragrundel ist eine Art aus der Ordnung der Barschartigen und gehört somit zur Reihe der Knochenfische.

Madeiragrundel Mauligobius maderensis knochenfisch tauchen auf den kanaren kanarische inseln atlantik atlantischer ozean arten
Madeiragrundel – Mauligobius maderensis

Beschreibung

Madeiragrundel Mauligobius maderensis knochenfisch tauchen auf den kanaren kanarische inseln atlantik atlantischer ozean arten jungfisch makro
Madeiragrundel – Mauligobius maderensis
Etwa 2cm großer Jungfisch.

Der Körper von Mauligobius maderensis ist länglich mit einer dunkelbraunen bis schwarzen Grundfärbung. Über ihren Körper und auf den Flossen verteilen sich viele, unregelmäßige Flecken, die weiß, beige oder leicht bläulich sind. Ihre Augen sind schwarz und stehen leicht hervor. Die Rückenflosse ist zweigeteilt.

Die Madeiragrundel wird bis zu 15cm lang.

Lebensraum und Verbreitung

Man findet die Madeiragrundel auf felsigem Grund, meist in Gezeitentümpeln. Man findet sie also eher in flachen Gewässern.

Beim Tauchen auf den Kanaren kann man sie daher nur sehr selten beobachte. Jedoch findet man sie sehr häufig in Gezeitentümpeln.

Außer auf den Kanaren sind sie auch um Madeira und die Ilhas Selvagens verbreitet.

Lebensweise

Es gibt nur wenige Informationen über die Lebensweise von Mauligobius maderensis. Durch meine Beobachtungen denke ich aber, dass sie solitär leben. Es gibt auch hier und da mal kleine Ansammlungen von ihnen, was aber eher an dem begrenzten Platz im Gezeitentümpel liegt als daran, dass sie zusammen leben.

Ähnliche Beiträge