Kleine Bernsteinmakrele – Seriola rivoliana


Kleine bernsteinmakrele bild Seriola rivoliana tauchen kanaren kanarische inseln Mittelmeer atlantik knochenfische arten
Kleine Bernsteinmakrele – Seriola rivoliana
Man sieht sie meist in kleinen Gruppen, hin und wieder auch in großen Schwärmen.

Die Kleine Bernsteinmakrele ist eine Art aus der Ordnung der Stachelmakrelenverwandten und gehört somit zur Reihe der Knochenfische. Seriola rivoliana wurde erstmals 1833 von Valenciennes beschrieben.

Beschreibung, Anatomie & Merkmale

Die Kleine Bernsteinmakrele hat einen langgestreckten, leicht hochrückigen und seitlich stark gedrungenen Körper. Der höchste Punkt ist am Ansatz der zweiten Rückenflosse.

Ihre Grundfärbung ist silbern, wobei der Rücken etwas dunkler und der Bauchbereich heller gefärbt ist. Auf den Flanken sind manchmal grüne oder bernsteinfarbene Schattierungen. Besonders markant ist ein dunkler Streifen, der vom Mund durchs Auge, in Richtung Rückenflosse verläuft.

Die vorderen Strahlen der zweiten Rückenflosse und der Afterflosse sind stark verlängert, sichelförmig gebogen und meist dunkler als der Rest der Flossen.

Seriola rivoliana wird bis zu 160cm lang und wiegt bis zu 60kg.

Lebensraum, Vorkommen und Verbreitung

Die Kleine Bernsteinmakrele lebt im Freiwasser, in Tiefen zwischen 3 und 250m.

Beim Tauchen auf den Kanaren kann man sie hin und wieder beobachten. Obwohl sie in großen Schwärmen lebt, kommt es aufgrund von Überfischung meist vor, dass man nur kleine Schwärme von 3 bis 5 Tieren sieht.

Ihr allgemeines Verbreitungsgebiet ist sehr groß. Im westlichen Atlantik kommt sie von Kap Cod in Massachusetts über Bermuda, die Bahamas, den Golf von Mexiko und dem Karibischen Meer bis Argentinien vor, einschließlich Trinidad und Tobago. Im östlichen Atlantik findet man sie von Portugal entlang der afrikanischen Küste bis nach Namibia. Außerdem lebt sie vor den Azoren, Madeira, Ascension und im westlichen Mittelmeer. Im Indopazifik ist Seriola rivoliana von Somalia bis Südafrika bekannt. Auch um Indien, Indonesien, die Philippinen, im Süden Japans, Australiens und Hawaii kann man die Kleine Bernsteinmakrele beobachten. Im östlichen Pazifik kommt sie von Südkalifornien bis nach Peru vor, was einige vorgelagerte Inseln mit einschließt.

Lebensweise, Ernährung & Fortpflanzung

Seriola rivoliana ernährt sich von anderen Fischen und Wirbellosen.

Die Kleine Bernsteinmakrele befreit sich von Parasiten, indem sie sich an der rauen Haut von vorbeischwimmenden Haien reibt.

Ihre Fortpflanzung findet während des ganzen Jahres, wöchentlich statt. Eier werden dabei ins Freiwasser abgegeben und leben pelagisch.

Quellen & Links

https://www.fischlexikon.eu/

http://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=126818

https://en.wikipedia.org/wiki/Almaco_jack

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I do not care. Deny
652