Federstern – Antedon bifida


Der Federstern, ebenfalls bekannt unter den Namen Atlantischer Haarstern oder Rosiger Federstern, ist eine Art aus der Klasse der Seelilien und Haarsterne und gehört somit zum Stamm der Stachelhäuter.

Beschreibung

Antedon bifida hat einen kleinen Körper mit dünnen, verzweigten Armen. Die Anzahl der Arme liegt zwischen 10 und 30 Stück. Seine Färbung variiert zwischen rot, gelb, orange, violett u.a. Farben. Jedoch ist er immer einfarbig. Er erreicht bis zu 15cm Durchmesser.

Lebensraum und Verbreitung

Der Federstern lebt auf felsigem Grund, in Spalten, Löchern und Höhlen, bis 450m Tiefe, wobei er Regionen mit Strömung bevorzugt. Beim Tauchen auf den Kanaren kann man ihn sehr häufig beobachten. Außerdem erstreckt sich sein Verbreitungsgebiet im östlichen Atlantik von Shetland, über Großbritannien, bis nach Portugal. Zudem gibt es Sichtungen aus Algerien, Tunesien, West Afrika und Venezuela.

Lebensweise

Antedon bifida ernährt sich von Plankton welches er mit seinen Armen einfängt.
Zwischen Mai und Juli bilden sie ihre Geschlechtszellen. Hat die Befruchtung stattgefunden, schützt das Weibchen die sich entwickelnden Embryos mit einem Schleimnetz und ihren Armen. Nach etwa 5 Tagen sind die Eier ausgebrütet. Nun treiben sie freischwimmend durchs Meer, bis sie sich auf einer festen Oberfläche niederlassen und mit einem kurzen Stiel festsetzen. Sie ernähren sich ähnlich wie erwachsene Tiere. Nach ein bis zwei Jahren sind sie selbst adulte Federsterne.