Blainville-Schnabelwal – Mesoplodon densirostris


Der Blainville-Schnabelwal, ebenfalls bekannt unter dem Namen Blainville-Zweizahnwal, ist Teil der Familie der Schnabelwale (Ziphiidae) und gehört somit zur Ordnung der Wale (Cetacea). Mesoplodon densirostris hat seinen Namen von Henri de Blainville, der die Art 1817 durch einen Kieferfund beschrieb.

Blainville Schnabelwal Blainville-Schnabelwal Mesoplodon densirostris cetacea wale tauchen auf den kanaren kanarische inseln atlantik atlantischer ozean
Blainville-Schnabelwal – Mesoplodon densirostris
Copyright: Ocean Explorer La Palma

Beschreibung

Der Blainville-Schnabelwal hat eine dunkelgraue Färbung an der Oberseite, während der Bauch hellgrau bis weiß ist. Oft ist er mit weißen Narben gekennzeichnet. Seine Schnauze ist lang und der Unterkiefer leicht nach oben gewölbt. In dieser Wölbung wachsen zwei große Zähne.

Lebensraum und Verbreitung

Blainville-Schnabelwale kommen in allen subtropischen und gemäßigten Ozeanen vor. Sichtungen sind aus Portugal, Südafrika, Japan, dem westlichen Mittelmeer, der Karibik, den Kanarischen Inseln, der nordamerikanischen Atlantikküste, dem westlichen Indischem Ozean und dem mittleren Pazifik bekannt.

Lebensweise

Sie leben in kleinen Schulen von zwei bis neun Tieren, die das offene Meer bevorzugen und nur selten in die Nähe der Küste kommen. Bei ihren Tauchgängen wurden Zeiten bis zu 45 Minuten und Tiefen bis 1200m gemessen. Sie ernähren sich von Fischen und Kopffüßern.

Quellen

https://en.wikipedia.org/

https://de.wikipedia.org/

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I do not care. Deny
662