Bläuel – Trachinotus ovatus


Atlantische Gabelmakrele Bläuel Bild Trachinotus ovatus tauchen kanaren kanarische inseln stachelmakrelen knochenfische Mittelmeer arten
Bläuel – Trachinotus ovatus
Eine Art der Stachelmakrelen, die man meist im flachen Wasser, nahe der Küste beobachten kann.

Der Bläuel, ebenfalls bekannt unter den Namen Dreipunkt-Langflossen-Stachelmakrele, Palometa oder Gabelschwanzmakrele, ist eine Art aus der Ordnung der Stachelmakrlenverwandten und gehört somit zur Reihe der Knochenfische. Trachinotus ovatus wurde erstmals 1758 von Linnaeus beschrieben.

Beschreibung, Anatomie & Merkmale

Der Bläuel hat eine länglichen, seitlich stark komprimierten Körper mit silberner Grundfärbung. Die Schwanzflosse ist eindeutig gespalten oder gegabelt, wodurch die Gabelschwanzmakrele auch einen ihrer vielen umgangssprachlichen Namen hat. Zudem hat die Schwanzflosse schwarze Ränder und einen weißen Fleck am oberen Teil. auch an Rücken- und Bauchflosse sind schwarze Punkte vorhanden.

Auf jeder Seite sind drei bis fünf Punkte in der Körpermitte erkennbar.

Trachinotus ovatus wird bis zu 70cm lang, wobei sie meist nicht größer als 35cm wird. Auf den Kanaren habe ich noch kein Exemplar über 20cm Länge gesehen. Weiterhin kann sie ein Gewicht von bis zu 2,8kg erreichen.

Lebensraum, Vorkommen und Verbreitung

Obwohl in einigen Quellen steht, dass der Bläuel in 50 – 200m Tiefe lebt, habe ich sie bisher nur im Flachwasser bis 10m Tiefe beobachtet. Sie gehören zu den Arten, die sich im Freiwasser bewegen. Dabei kommen sie meist über sandigen oder schwammigen Böden vor.

Beim Tauchen auf den Kanaren kann man Trachinotus ovatus sehr häufig beobachten. Vor allem beim Sicherheitsstop nahe der Küste.

Das allgemeine Verbreitungsgebiet der Gabelschwanzmakrele erstreckt sich im östlichen Atlantik von Skandinavien, über Großbritannien, entlang der europäischen und afrikanischen Küste bis nach Angola. Außerdem findet man die Dreipunkt-Langflossen-Stachelmakrele im Mittelmeer und um atlantische Inseln, wie die Azoren und Madeira.

Lebensweise, Ernährung & Fortpflanzung

Die Dreipunkt-Langflossen-Stachelmakrele lebt in kleinen oder großen Schwärmen im flachen Freiwasser.

Trachinotus ovatus ernährt sich von anderen Fischen, Weichtieren und Krebstieren.

Die Fortpflanzung des Bläuel findet in den Sommermonaten statt, wobei der Laich ins Freiwasser abgegeben wird.

Quellen & Links

http://www.marinespecies.org/aphia.php?p=taxdetails&id=126819

https://de.wikipedia.org/