Anreise auf die Kanaren


Anreise Kanaren Flugzeug tipps tauchen kanarische inseln

Die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes und vielfältiges Reiseziel. Vor allem, wenn man den kalten Wintermonaten in Deutschland entfliehen möchte, bieten sich die zu Spanien gehörenden Inseln vor der Nordwestküste Afrikas perfekt an. Denn hier herrschen auch im Winter stets angenehme Temperaturen und überwiegend Sonnenschein. Die Kanaren verfügen über eine traumhafte Flora und Fauna – zu Wasser wie zu Land – und beeindrucken mit ihren ganz einzigartigen Felsformationen und Schluchten, die aufgrund des vulkanischen Ursprungs auf allen Inseln zu finden sind.

Anreise mit dem Flugzeug

Wer von Deutschland aus auf die Kanaren reisen möchte, kommt fast nicht daran vorbei, in ein Flugzeug zu steigen. Dies ist die einfachste und auch schnellste Variante, um die Inselgruppe im Atlantik zu erreichen. Zwar haben mittlerweile alle der sieben Hauptinseln einen Flughafen, diese werden jedoch bedauerlicherweise nicht alle aus Deutschland angeflogen. Die größten Inseln, beispielsweise Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa können Sie bequem von Deutschland aus erreichen. Wenn Ihr Reiseziel hingegen La Gomera oder El Hierro ist, dann müssen Sie einen Umstieg einplanen. Sie können in diesem Fall von einer der Nachbarinseln mit der Fähre oder dem Flugzeug anreisen.

Alternative Anreise

Grundsätzlich ist eine Anreise mit der Fähre von Spaniens Festland ebenfalls eine Option, um auf die Kanaren zu gelangen. Wer mit dem Reisebus oder Auto nach Spanien fährt, für den kann dies eine Überlegung wert sein. Einige Schiffe legen dabei im Hafen von Cadiz ab, eine Stadt im Süden des spanischen Festlandes. Da von dort aus die Überfahrt ca. zwei Tage dauert und man zuvor in den Süden Spaniens gelangen muss, sollte man einiges an Zeit mitbringen. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass nur wenige Touristen eine Anreise mit der Fähre wählen.

Tipps & Kosten zur Anreise

Unangefochtene Nummer eins ist und bleibt deshalb das Flugzeug. Von den meisten größeren Flughäfen in Deutschland, unter anderem München, Düsseldorf, Köln oder Hamburg, kann man mittlerweile einen Flieger auf die Kanarischen Inseln nehmen. Die Flugdauer, um die mehr als 3.000 km Luftlinie auf die Kanaren zurückzulegen, liegt dabei zwischen vier und fünf Stunden. Wer sich frühzeitig informiert und flexibel ist, kann dabei auch sehr günstige Flüge ergattern, beispielsweise gibt von Düsseldorf nach Gran Canaria bereits Angebote ab 50 Euro.

Am Zielflughafen auf den Kanaren angekommen, sollte man sich bestenfalls zuvor damit auseinandersetzen, wie man anschließend seine Unterkunft erreicht. Bei Pauschalreisen ist meist ein Transport zum Hotel inklusive, bei Individualreisen bieten sich Taxen, Busse oder ein Mietwagen an, die an den meisten Flughäfen bereit stehen.

Vergessen Sie nicht, sich auch über die Anreise zum Flughafen in Deutschland Gedanken zu machen. Wenn Sie zum Beispiel überlegen, mit dem Auto am Flughafen Köln zu parken, sollten Sie sich im Vorfeld über die Parkgebühren am Flughafen Köln informieren. Diese können die Reisekasse nämlich um einiges schmälern, vor allem wenn Sie längere Zeit am Flughafen stehen bleiben. Um günstig zu parken und Geld zu sparen, empfiehlt es sich auch, im Internet auf Plattformen wie beispielsweise Fluparks die privaten Parkanbieter in direkter Umgebung zum Airport anzusehen. Sie können die Parkplätze ganz einfach vergleichen und direkt online einen Parkplatz am Flughafen reservieren.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und hoffen, Sie bald auf den Kanaren begrüßen zu dürfen!

Ähnliche Beiträge