Achtstreifengrunzer – Parapristipoma octolineatum


Der Achtstreifengrunzer, ebenfalls bekannt unter dem Namen Afrikanischer Tiefengrunzer, ist eine Art aus der Großgruppe der Barschverwandten und gehört somit zur Reihe der Knochenfische.

achtstreifengrunzer parapristipoma octolineatum martin tauchen kanaren kanarische Inseln Afrikanischer Tiefengrunzer atlantik atlantischer ozean
Achtstreifengrunzer – Parapristipoma octolineatum
Copyright: Martin Majewski

Beschreibung

Der Achtstreifengrunzer hat einen langgestreckten Körper. Dabei ist sein Rücken bräunlich, während der Bauch silbrig erscheint. Auf den Seiten hat Parapristipoma octolineatum jeweils vier weiße Streifen, von denen zwei durch seine schwarzen Augen verlaufen. Seine Flossen sind gelb, wobei dies bei der Schwanzflosse am intensivsten ist.
Seine maximale Länge beträgt 30cm.

Lebensraum und Verbreitung

Parapristipoma octolineatum lebt über felsigem oder sandigem Grund bis in Tiefen von 180m. Beim Tauchen auf den Kanaren kann man ihn nur selten beobachten. Sein allgemeines Verbreitungsgebiet umfasst den östlichen Atlantik von Spanien, über Portugal, bis nach Angola und das südliche und westliche Mittelmeer.

Lebensweise

Parapristipoma octolineatum ernährt sich von Krebstieren, Muscheln, Schnecken und Krustentieren. Bei Gefahr können Achtreifengrunzer hörbare Laute von sich geben, indem sie ihre Schlundzähne aneinander reiben.
Sie leben solitär oder in kleinen Gruppen, wobei Jungfische meist in der Nähe der Küste zu finden sind.